26.11.2014

Let's talk christmas...





Hallo Weihnachten. Hallo Vorweihnachtszeit.
Hello Christmas. Hello Pre Christmas Time.


Ein kleines Geständnis vorweg: Ich liebe die Vorweihnachtszeit. So ab Mitte November, in der alles auf Weihnachten hinfiebert. Aber ich hasse Weihnachten. Am 24.12. ... Bitte einmal fast forward auf den 27. Oder besser noch, den 01.01. Vertseht mich nicht falsch, ich möchte hier in keiner Weise Einfluss auf eure Weihnachtseinstellung nehmen! Das ist vielmehr so ein Reminder an mich. Und warum genau ich Weihnachten (bzw. DIESE 3 Weihnachtstage) eben "nicht so" mag?

Fest der Liebe? Für manche mag das zutreffen. Für mich aber eben einfach nicht so. Ich brauch nicht einen speziellen Tag, an dem mir in Erinnerungen gerufen wird, wie wichtig mir meine Lieben sind. Das sind sie doch eh. Das ganze Jahr über.
Deswegen genieße ich lieber diese ganze vorweihnachtliche Zeit schon zusammen mit den "Lieben" ... Und an Weihnachten dann das obligatorische Familienhetzen von einem Essen zum Nächsten? Nein, danke...

Aber das ist hier nicht das Thema :) Ich wollte nun auch endlich auf den Blogger-Weihnachtszeit-Zug aufspringen. Also zurück zur Vorweihnachtszeit. Ich liebe es, wenn im November dann alle anfangen, wieder in Rot, Grün und Gold-Tönen zu schmücken. Die Kuschelsocken mit Rentiermotiv wieder ausgepackt werden oder der Weihnachtstee endlich wieder auf den Tisch kommen darf.
Wenn es endlich wieder Orangen und Mandarinen zu kaufen gibt und es überall herrlich danach duftet. Im Dezember dann endlich das erste Adevntskalendertürchen zu öffnen. Das ist wie jeden Tag ein kleines Geschenk auspacken, oder nicht? :) 24 kleine Überraschungen! Und ich liebe Überraschungen und natürlich auch Geschenke zu bekommen. Nicht dieses kommerzielle "wow, schau, was ich dir Großes gekauft habe", sondern lieber ein kleines Präsent mit Gedanke dahinter. Und genauso liebe ich auch, andere zu überraschen. Geschenke besorgen und verpacken und anderen eine kleine Freude machen. Für Weihnachtsgeschenke könnte ich manchmal stundenlang in Shops und Stores stöbern. Oder mir einfach nur Dekorationen in Schaufenstern anschauen. Weihnachtsdeko lässt den Raum gleich viel gemütlicher wirken, finde ich. So als würden die kleinen Hirsche und Engelchen sagen wollen: Mach mal langsam und nimm dir auch Zeit für dich. Bei einer Tasse (Weihnachts!)Tee und Lebkuchen :)
Ich liebe auch, wenn diese winterlich dunklen Tage mit Lichterketten und Kerzen wieder etwas heller gemacht werden. Und entgegen aller meiner Kochabneigungen, mag ich es doch tatsächlich Plätzchen zu backen. Naja ok, schränken wir es ein: SOLCHE zu backen, die man ausstechen kann. Oder noch weiter eingeschränkt: ich mag das Ausstechen :D weil es mittlerweile soooo viele schöne, ausgefallene und auch lustige Plätzchenförmchen gibt.

Eigentlich bin ich ja absoluter Sommer-Sympathisant, aber irgendwie könnte ich halt doch nicht so ganz ohne unsere Jahreszeiten... ;)
So let's start this pre christmas business! Und seid gespannt, was euch noch so weihnachtliches erwartet ;)







Kommentare:

  1. Toller Post !
    Liebste Grüße:)
    -
    http://bedeutungsvolle-momente.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Mir geht's auch so. Ich bin ein totales Sommerkind. Aber irgendwie mag ich die weihnachtliche Stimmung supergerne und freue mich sogar, wenn bereits Ende Oktober die Weihnachtsdeko in den Supermärkten ausgepackt wird =D

    www.thefashionfraction.com

    AntwortenLöschen
  3. Ich muss sagen, ich hab richtig bock auf Weihnachten :)

    Allerliebste Grüße,
    HOLYKATTA

    AntwortenLöschen
  4. Soooo viele süße Deko. :)
    Liebe Grüße.

    AntwortenLöschen
  5. Ich finde die vorweihnachtliche Stimmung auch total schön, obwohl sie hier noch nicht so recht aufgekommen ist. Ich bin zur Zeit als Austauschschülerin in Texas und hier sind es immernoch um die 20°C. Muss dieses Jahr wohl auf weiße Weihnachten verzichten :)
    Liebe Grüße aus den Staaten!

    AntwortenLöschen